Verschlusssache Wein: "Knack statt Plopp"

Über Jahrhunderte hinweg galt Kork als einzig denkbarer Verschluss für Wein. Lange Zeit kam keiner auf die Idee es könne andere Möglichkeiten geben, Flaschen zu verschließen. Die Rinde der Korkeiche galt als natürlicher und unverrückbarer Bestandteil der Weinkultur. Mit einem sanften Plopp wird der edle Tropfen entkorkt: ein schöner Moment - und ein spannender dazu, denn drei bis fünf von hundert Flaschen werden durch den Kork beeinflusst. Das Auftreten von bröselnden Korken, die sich nicht gut aus dem Flaschenhals entfernen lassen und auch Ausläufer oder nässende Korken stören den perfekten Weingenuss.

Für traditionsreiche Weintrinker sind Naturkorken unverzichtbarer
Bestandteil der Weinkultur, für diejenigen aber denen die Erhaltung der
Weinaromen wichtiger ist als die Tradition, sind Korken dagegen nicht
erste Wahl. Positive Ergebnisse zeigten sowohl lange Schraubverschlüsse, als auch, was Aromadichtigkeit angeht, der Glasverschluss.
So werden auch in der Forschungsanstalt Geisenheim schon seit Jahrzehnten die Versuchsweine mit Schraubverschluss versehen. Der Schraubverschluss ist der dichteste und neutralste Verschluss, den es zur Zeit gibt.
Die Reifung der Weine wird etwas verlangsamt, sodass der Weingenuss
und die Fülle der Aromen viel länger erhalten bleibt und sie erfolgt sehr
schonend durch den im Flaschenhals ausreichend vorhandenen Sauerstoff.
Die Qualität der Weine ist uns wichtig, denn schließlich legen wir
circa 15 mal im Jahr Hand an jeden einzelnen Rebstock. Vom Weinausbau, über das Abfüllen und Verschließen der Weine liegt alles in einer Hand. Dafür bürgt Dr. Hinkel mit seinem guten Namen.

Genießen Sie daher unsere Weine jetzt mit einem Knack statt mit
einem Plopp. Sie werden begeistert sein. Weine, die Spaß und Freude
bereiten. Erleben Sie ungestört die Aromenvielfalt und den intensiven Geschmack unserer Weine. Fragen Sie auch nach hochwertigen Weinen mit Glasverschluss.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren